Wahl-O-Mat 2013

Es ist erstaunlich. Mein Wahlergebnis von 2009 ist mit dem von heute ziemlich ähnlich:

Ergebnis Wahl-o-Mat

Nun ja, die Priaten sind neu, aber mich schreckt der Name ab. Linke und Grüne sind in meiner Wertung gleich. Ich habe auch eine Präferenz für eine dieser Parteien, also wird es diese wohl werden.

Wieder landet die CDU bei mir ziemlich weit hinten. Dabei würde ich, wenn ich zwischen Steinbrück und Merkel die Wahl hätte – ja, ich gestehe es – Frau Merkel vorziehen.

20 Jahre

Alle Jahre wieder. Kürzlich las ich in der Zeitung, dass der Zwanzigste Porzellanhochzeit heißt, weil man das Porzellan, dass man im Laufe der Zeit zerschlagen hat im Laufe der Zeit kaputt gegangen ist, ersetzen soll. Ich stehe ja eher auf Keramik.

Aber wichtiger ist ja, wenn man sich immer noch sicher ist, dass die Liebe niemals stirbt.

Wahlkampf

So langsam aber sicher kommt der Wahlkampf in Fahrt. In meiner heimatlichen Zeitung habe ich nun die Plakatkampagne der SPD kennengelernt.

SPD Wahlkampfplakat

Man kann ja von unserer Kanzlerin halten, was man will. Gelungen finde ich das jedoch nicht. Von jemanden, der unser Land regieren möchte, würde ich mehr Souveränität erwarten. Verunglimpfung von Personen, auch wenn man sie nicht mag, finde ich primitiv.

Fitness

Die Zeiten ändern sich und auch ich werde älter. Meine Fitness ist kein Selbstläufer mehr und wenn ich nicht aufpasse, werde ich obendrein zu dick. Also habe ich mir jetzt Laufschuhe gekauft und mit joggen angefangen. An drei Tagen bin ich also mit meinem lieben Mann morgens durch den Stadtpark gejoggt. Natürlich haben wir erst einmal langsam angefangen, um uns nicht zu übernehmen. Anstrengend war’s trotzdem.

joggende Frau
© Julien Christ / PIXELIO

Leider hat unser Enthusiasmus gestern plötzlich nachgelassen. Der Grund: der Urlaub ist vorbei, wir müssen wieder zeitig aufstehen und arbeiten. Aber eigentlich soll das kein Hinderungsgrund sein …