Stau

Gestern hat es nicht nur mich wieder voll erwischt. Zwanzig Kilometer Stau, exakt die 20 km, die ich auf der Autobahn fahren wollte, zwischen Dresden Flughafen und Dreieck Nossen. Der Grund: eine Tagesbaustelle.

Also hieß es, statt das schöne Wetter zu genießen, Stop and Go!

Frau am Steuer

© Paul Golla / PIXELIO (www.pixelio.de)

Als ich mich dann endlich bis zur parallel verlaufenden B173 durchgequält hatte und nun in Kesselsdorf dachte, dass man normal fahren kann: Stau. Grund: Tagesbaustelle.

Wirklich Klasse, überall gleichzeitig buddeln und das zur Hauptberufsverkehrszeit. Mal sehen, was heute auf mich lauert.

Faux Pas

Jeden Dienstag haben wir eine Besprechung, zu der ich eine Serieneinladung rumgeschickt habe. Gestern sagt mir Andreas „mit Vorbehalt“ zu. Er sitzt am Schreibtisch mir gegenüber. Ich frage also, ob er heute Vormittag was vorhat, Arztbesuch, Autowerkstatt, was eben so schon vorgekommen ist.

Vorwurfsvoll sieht er mich an! „Es ist Fußball, wird ab 22:00 Uhr übertragen! Da kann man unmöglich so zeitig auf Arbeit sein …“
Mit anderen Worten, wie kann ich so dumme Fragen stellen?

Autsch!

Ich habe gleich eine Anfrage an alle anderen Herren auf der Einladungsliste gestellt, ob diese auch im Fußballstress sind. Und ich habe den Anfang eine Viertelstunde nach hinten verschoben. Ich habe ja Verständnis

Fußballfan

© Susann Chabaan / Stock Exchange

Bitte liebe Fußballfans, habt Nachsicht mit mir! Immerhin ist unsere ruhmreiche Mannschaft ja auch ohne mich und meine Dummheit eine Runde weiter.