Ölpest im Golf von Mexiko – Update 09.06.10

Das Öl sprudelt weiter. Gestern gab es wieder neue Informationen zum Thema.

Danach befindet sich das Öl jetzt auch offiziell nicht nur an der Wasseroberfläche, sondern auch in allen möglichen Unterwasserschichten. Dabei variiert die Konzentration, wobei niemand weiß, welche Schäden auch geringste Konzentrationen z.B. an Eiern und Larven anrichten können.

Ölpest im Golf von Mexiko – Update 26.05.10

Und wieder gibt es ein Update von Dagmar Röhrlich auf DLF:

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1189976/

Leider wird aufgrund der gigantischen Mengen ausgelaufenen Öls die Lager immer verheerender. Zusätzlich kommt noch hinzu, dass demnächst die Hurrikan-Saison beginnt, die den Schaden noch schlimmer macht.

Ölpest im Golf von Mexiko – Update 17.05.10

Und wieder erklärt uns Dagmar Röhrlich, diesmal unter dem Titel Riesenstrohhalm bringt neue Hoffnung, den Stand der Versuche, das Bohrloch zu schließen.
Die Bedeutung des jetzt verlegten Absaugrohrs liegt im Wesentlichen darin, dass endlich mal was geklappt hat. Dennoch geht die Umweltverschmutzung weiter. Auch die Wirkung der eingesetzten Chemikalien ist völlig unbekannt. Vermutlich wird hier der Teufel mit dem Belzebub verjagt.

Ölpest im Golf von Mexiko – Update 05.05.10

Unter dem Titel „Es gibt viele schöne, unerprobte Ideen“ beschreibt Dagmar Röhrlich, wie es zu dem Unglück kam, was alles probiert wird und worauf die Hoffnung gesetzt wird und was uns vermutlich noch an Umweltschäden erwartet. Letztendlich zeigt es die Hilflosigkeit in ganzer Breite.